Praktische Einblicke in die FiF-Ausbildung

Was macht eigentlich eine Fachkraft im Fahrbetrieb? Welche Perspektiven bietet die Ausbildung? Wie ist die Ausbildung aufgebaut und wo kann ich die überhaupt machen? Diese und viele weitere Fragen hat der Berufsorientierungstag der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke Osnabrück beantwortet.

Rund 16 Schüler des 8. Jahrgangs der Hauptschule in Bramsche haben die Möglichkeit genutzt, sich bei dem von den beiden VOS-Partnern Stadtwerke Osnabrück und Beckermann organisierten Berufsorientierungstag über die FiF-Ausbildung zu informieren. „Vielen Schülern ist oftmals noch gar nicht bewusst, wie vielseitig der Ausbildungsberuf ist“, erläutert Tanja Stiegeler, Leiterin Stadtbus Fahrbetrieb und Fahrschule bei den Stadtwerken. „Deshalb standen insbesondere unsere FiF-Azubis als ‚Experten auf Augenhöhe‘ Rede und Antwort.“ Neben der Besichtigung der Leitstelle, der Werkstatt oder der Abstellhalle hatten die Schüler sogar die Möglichkeit, selbst einen Bus zu steuern. An der Halle Gartlage hatte man hierfür einen Übungsplatz bereit gehalten. „Einen Bus selbst steuern zu können, ist für viele Schüler ein kleiner Kindheitstraum – vielleicht konnten wir so bei dem einen oder anderen Jugendlichen die Lust auf die FiF-Ausbildung wecken“, ist Tanja Stiegeler gespannt. Für das kommende Ausbildungsjahr 2017 sind jedenfalls noch Ausbildungsplätze zur Fachkraft im Fahrbetrieb zu vergeben. Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen der VOS gibt es unter www.vos.info oder über dialog@vos.info.