Tarifanpassungen für den Schülerverkehr in der Stadt Osnabrück

Osnabrück, 15. Juli 2016. Zum Start des neuen Schuljahres ab dem 4. August 2016 ändern sich die Bestimmungen für die Schülerjahreskarte. Die in der Preisstufe 0 (Osnabrück/Belm) geltende Karte wird von den Schulen an Schülerinnen und Schüler ausgegeben, kann aber auch von berechtigten Privatpersonen erworben werden. Zukünftig wird die Schülerjahreskarte statt wie bisher 358,20 Euro nur noch 340,29 Euro kosten. Die zeitliche Gültigkeit der Karte wird im Gegenzug eingeschränkt. So kann an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen nicht mehr mit der Karte gefahren werden. An den übrigen Tagen gilt sie wie gewohnt bis 19 Uhr.

Als Erweiterung bietet die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) wie schon in den vergangenen Jahren die Schülerergänzungskarte an. Diese kann für monatlich 7,50 Euro erworben werden und berechtigt in Verbindung mit der Schülerjahreskarte zur uneingeschränkten zeitlichen Nutzung der Busse in der Preisstufe 0 inkl. Nachtbus.
Für die Schülerinnen und Schüler des Landkreises gelten die Schülersammelzeitkarten auch weiterhin ohne Gültigkeitsbeschränkung (außer in den Nachtbussen). Die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen können unter
www.vos.info/sszk abgerufen werden.

 

Fahrpreisanpassungen im Gemeinschaftstarif VOS-Plus

Zum 1. August 2016 werden zudem die Fahrpreise im VOS-Plus-Tarif für den Übergang zum Tarifgebiet „Der Sechser“ parallel zu den Preisanpassungen im Tarif „Der Sechser“ leicht erhöht. Preisinformationen sind unter www.vos.info zu finden.

 

Änderungen der Tarife auf der Linie X150

Die Stadtwerke Osnabrück informieren darüber, dass sich angelehnt an die Tarifanpassungen des Regionalverkehr Münsterland  (RVM) aus den letzten Jahren zum 1. August 2016 auch der Haustarif für den EXPRESS-BUS X150 ändert. Der Tarif für die Strecke Osnabrück-Ladbergen-Flughafen Münster/Osnabrück wird moderat um rund 4% angehoben. Die genauen Preise können ab Ende Juli unter www.stadtwerke-osnabrueck.de eingesehen werden.